Forschungseinrichtungen

Königliches Museum für Zentralafrika (KMZA)   

Das KMZA verwaltet das gesamte wissenschaftliche Erbe, das den afrikanischen Kontinent betrifft. Die riesigen Sammlungen umfassen mehr als 17 Millionen Tierexemplare, Mineralien, Fotos, Filme, ethnographische Objekte und Dokumente. Das Museum organisiert durchgehend Sonderausstellungen, mit denen es der breiten Öffentlichkeit Aspekte der reichen afrikanischen Kultur näherbringen möchte. Daneben ist das KMZA als wissenschaftliche Einrichtung ein wichtiger internationaler Akteur, wenn es um Fachwissen über Afrika geht. Die Wissenschaftler des KMZA veröffentlichen jährlich mehr als 300 Publikationen.

Außerdem arbeitet das KMZA im Rahmen mehrerer wissenschaftlicher Projekte mit dem KBIN zusammen. So wurde beispielsweise gemeinsam mit dem KMZA und anderen Akteuren, zu denen unter anderem der Nationale Botanische Garten von Meise zählt, die Congo Biodiversity Initiative zur Wahrung und Entwicklung der reichen biologischen Vielfalt des Kongobeckens ins Leben gerufen.

Webseite: www.africamuseum.be

 

Nationaler Botanischer Garten von Meise

Der Nationale Botanische Garten von Meise besitzt eine umfassende Sammlung lebender und getrockneter Pflanzen sowie eine Samenbank mit u.a. Samen bedrohter einheimischer Pflanzenarten. Daneben verfügt der Botanische Garten über eine umfangreiche Bibliothek.

Webseite: www.br.fgov.be

  • Sollten sie ein oder mehrere downloadfähige Bilder aus unserem virtuellen Presseraum für nicht gewerbliche Zwecke benutzen, bitten wir Sie um Angabe der Quelle (© Königlichen Belgischen Institut für Naturwissenschaften oder © KBIN). Für eine Benutzung für gewerbliche Zwecke kontaktieren Sie bitte zuvor den Kommunikationsdienst.
  • Sind Sie auf der Suche nach hochauflösenden Bildern, die Sie (für kommerzielle oder pädagogische Zwecke) in einer Publikation verwenden möchten? Dann wenden Sie sich an unseren Kommunikationsdienst.
  • Möchten Sie aus beruflichen Gründen im Museum filmen oder fotografieren? Dann wenden Sie sich an unseren Kommunikationsdienst.

The Royal Belgian Institute of Natural Sciences

 

Da viele unserer Besucher bereits als Kinder mit der Schule oder ihren Eltern im Museum für Naturwissenschaften waren, ist es ihnen recht gut bekannt… nicht aber unbedingt das Forschungsinstitut, dessen Schaufenster es ist, das Königliche Belgische Institut für Naturwissenschaften.

Hier erfahren Sie mehr über die vier großen Aufgabenfelder unseres Instituts, seine neue Struktur, die es seit 2013 hat, seine Peer Review 2015 - Management Summary(pdf auf Englisch), seine Strategic Plan 2016-2020“ (pdf auf Englisch), seine Evaluation of the Public Services of the RBINS“ (pdf auf Englisch), seine belgischen und internationalen Partner, und seine Jahresbericht (pdf auf Englisch).

Möchten sie uns bei der Erfüllung unseres Auftrags helfen? In der Rubrik Uns unterstützen stellen wir Ihnen mehrere Möglichkeiten vor.

 

 

Das Publizieren ist eine wichtige Aufgabe eines jeden Wissenschaftlers. Nur so können neue Erkenntnisse an Fachkollegen und an die breitere Öffentlichkeit weitergegeben werden. Darüber hinaus ist der Forschungsoutput sowohl für den einzelnen Forscher als auch für seine Forschungsgruppe und sein Forschungsinstitut ein Finanzierungskriterium.

Unsere Wissenschaftler publizieren zusammen rund 800 wissenschaftliche Artikel und Fachberichte pro Jahr. Die Artikel werden regelmäßig in namhaften Zeitschriften wie Nature und Science veröffentlicht. Daneben schreiben unsere Wissenschaftler jährlich rund vierzig populärwissenschaftliche Artikel.

Sie finden die Publikationen in unserer Datenbank.

 

Die Fachzeitschriften unseres Instituts

Ein Journalist im Gespräch mit einem unserer Animatoren, im Mosasaurier-Saal

 

Ein modernes Museum kann ohne professionelle Kontakte nicht auskommen: Sponsoren aus der Wirtschaft, Kollegen, die unsere Ausstellungen ausleihen, Journalisten, die über Neuigkeiten des Museums und des Instituts berichten - wir stehen tagtäglich mit ihnen im Kontakt.

Möchten Sie oder möchte Ihr Unternehmen sich einer unserer viel besprochenen Ausstellungen oder einem innovativen Projekt des Museums anschließen? Oder möchten Sie in irgendeiner Weise Partner des Museums werden? Wir suchen gerne mit Ihnen nach einer maßgeschneiderten Möglichkeit der Zusammenarbeit, die Ihnen und dem Museum zugutekommen.  Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie das Museum unterstützen können: Fundraising, Sponsoring, Spenden…

Unsere Wanderausstellungen waren im Museum zu sehen oder werden es in den kommenden Jahren sein. Heute können andere Museen und Forschungszentren die Ausstellungen ausleihen.

Suchen Sie nach einem ganz besonderen Ort für Ihre Veranstaltung? Bei uns finden Sie das volle Paket: Kongressräume mit allem Drum und Dran, spannende Führungen… und Ihr Dinner oder Ihr Empfang kann sogar mitten in unseren Museumsgalerien stattfinden.

Journalisten finden alle Informationen, Bildmaterial und Pressemitteilungen zu unseren Aktivitäten in unserem virtuellen Presseraum. Professionelle Fotografen und Filmemacher sind im Museum gerne gesehen. Sie können Termine mit dem Kommunikationsdienst vereinbaren. Hier sind Sie auch an der richtigen Adresse, wenn Sie Bildmaterial des Instituts verwenden möchten oder Copyright-Auskünfte benötigen.

Alle von unseren professionellen Kontakten und Partnerschaften stammenden Gelder werden umgehend wieder in das Institut investiert und dienen der Erfüllung unseres Auftrags: sammeln, ausstellen, bilden, forschen.

Manchmal wird aus einer kleinen einmaligen Aktion eine dauerhafte Partnerschaft, in der beide Partner eng auf gleicher Stufe zusammenarbeiten und nach gemeinsamen Vorteilen streben. Viele unserer Partnerunternehmen und andere Partner sind bereits überzeugt davon und betreiben eine solche sinngebende, fruchtbare Partnerschaft mit unserem Museum.

Ob Sie nun ein dauerhafter Finanzpartner werden wollen, um uns zu helfen unsere anspruchsvollsten Renovierungsprojekte zu verwirklichen, oder einfach nur nach dem perfekten Verhältnis zwischen Ihrem Bedarf und unserem Angebot für Ihre Mitarbeiter oder Kunden suchen - es gibt immer Wege, eine gemeinsame Basis zu finden und eine wunderbare Partnerschaft zu beginnen, in der Zusammenarbeit und gegenseitiges Interesse im Mittelpunkt stehen.

Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie weitere Informationen benötigen. [email naar Isabelle]

 

Beispiele:            

  • Solvay und XperiLab.be
  • WWF
  • Belgische Nationalbank

Viele unserer Projekte wären ohne die entscheidende Unterstützung von Unternehmen und bedeutenden Spendern nicht möglich.

Es gibt viele Wege, unsere Aktivitäten zu unterstützen. Sie können das Institut oder das Museum allgemein unterstützen oder nur ein bestimmtes Projekt. So können Sie Sponsor einer unserer Wechselausstellungen werden, zur Finanzierung der Renovierung eines Museumssaals beitragen oder zur Schaffung einer völlig neuen Galerie.

Machen Sie unser Projekt zu dem Ihrigen: Inspirieren Sie Ihre eigenen Mitarbeiter und Kunden mit Ihrem Sponsoring der Aktivitäten des Museums. Sponsor zu werden bedeutet auch, Ihre eigene gesellschaftliche Unternehmensverantwortung zu entwickeln. Das Museum bescheinigt Ihnen gerne für Ihren jährlichen CSR-Bericht, welchen Nutzen Ihr Beitrag für uns hatte.

Was haben Sie davon? Mit unseren über 330.000 jährlichen Besuchern gewinnen Sie an Visibilität, Sie haben bevorzugten Zugang zu unseren Veranstaltungsräumen, Sie können Vorteile für Ihre eigenen Mitarbeiter und Kunden verhandeln, Sie verbessern Ihre gesellschaftliche Unternehmensverantwortung usw. Die Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit uns sind quasi unbegrenzt und wir stehen Ihnen gerne für ein Gespräch zur Verfügung, wie Ihr Sponsoring von gegenseitigem Nutzen sein kann.

Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie weitere Informationen benötigen. [mail to Aldwin]

Dem Institut und dem Museum sind alle Spenden willkommen, ungeachtet wie hoch.

Bei Geldspenden ab 40 € können wir Ihnen eine Steuerbescheinigung ausstellen.

Für eine direkte Spende überweisen Sie sie einfach auf das folgende Konto:

   IBAN: BE 09 6792 0058 2357

   BIC: PCHQBEBB

Bei einer Spende von über 40 € erhalten Sie automatisch eine Steuerbescheinigung.

Das Museum ist ferner berechtigt, testamentarisch oder im Rahmen einer Erbschaftsplanung festgelegte Sach- und Geldspenden entgegenzunehmen. Wenn Sie weitere Informationen wünschen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Wenn Sie eine größere Geldspende beabsichtigen, besprechen wir gerne jederzeit mit Ihnen, wie Ihre Spende zur Erfüllung unseres Auftrags betragen soll. Wir können uns bei Ihnen öffentlich bedanken oder kommen Ihrem Wunsch nach, ungenannt zu bleiben. Eine Spende kann auch Bestandteil der Politik für die gesellschaftliche Unternehmensverantwortung (CSR) Ihrer Firma sein.

Unabhängig von der Höhe Ihrer Spende leisten Sie einen Beitrag dazu, dass Kinder das Museum und seine Sammlungen kennenlernen, dass das Wissen über die Biodiversität vertieft und neue Galerien und einzelne Forschungsprojekte finanziert werden.

Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie weitere Informationen benötigen.

Museum für Naturwissenschaften
Rue Vautier 29
1000 Brüssel
+32 (0)2 627 42 11 (montags von freitags von 7.30 Uhr bis 17 Uhr)

Benötigen Sie Informationen über unsere Ausstellungen und Aktivitäten? Dann kontaktieren Sie uns,

  • per E-Mail: info@sciencesnaturelles.be
  • telefonisch: +32 (0)2 627 42 27 (auf Niederländisch oder Englisch) oder +32 (0)2 627 42 33 (auf Französisch). Während der Bürozeiten.

Möchten Sie eine Führung, einen Workshop oder eine unserer interaktiven Veranstaltungen reservieren? Kommen Sie mit einer ganzen Gruppe?

  • Dann rufen Sie uns an unter: +32 (0)2 627 42 52 (auf Niederländisch oder Englisch) oder +32 (0)2 627 42 34 (auf Französisch). Montags bis freitags von 9 Uhr bis 12 Uhr und von 13 Uhr bis 16.30 Uhr.

Möchten Sie mit einem unserer Mitarbeiter Kontakt aufnehmen? Haben Sie Fragen zu den Naturwissenschaften? Haben Sie einen beringten Vogel gefunden? Haben Sie sonstige Fragen?

Möchten Sie sich beschweren?

Bröschure "Beschwerdemanagement"

Seiten

Go to top